Hochreflektierende Schichten - HR

HR

Die Verwendung von dielektrischen und damit absorptions- freien Schichten erlaubt das Herstellen von Spiegeln mit Reflexionen bis zu größer 99 %.

Die Reflexionsmessung von extrem hohen Reflexionswerten und unter verschiedenen Einfallswinkeln 0...60° ist nur unter Nutzung der Absolut- messung ("VW" Messprinzip) sinnvoll möglich. Diese Messungen wurden auf dem hauseigenen Lambda 950 mit URA durchgeführt.

Metallspiegel bestehen aus den hoch reflektierenden Materialien Aluminium, Silber oder Gold, die mittels modernster Technologie im Hochvakuum auf das Trägersubstrat, das in der Regel aus Glas oder Keramik besteht, aufgedampft werden. Die optischen Eigenschaften von Metallspiegeln sind in einem weiten Spektralbereich konstant. Sie sind nur geringfügig vom Einfallswinkel abhängig und haben nur geringe polarisierende Wirkung. Allerdings werden die Einsatzbereiche durch eine deutliche Absorption, die im Vergleich zu dielektrischen Schichten geringere Härte und die Anfälligkeit gegen chemische Einflüsse hat, eingeschränkt.

Reflexionsmessung von extrem hohen Reflexionswerten

 

  • HR-Beschichtungen

    Umlenkspiegel für steile Einfallswinkel auf Glas

  • HR-Beschichtungen

    Reflektorschale aus Kunststoff für Effektbeleuchtung

  • HR-Beschichtungen

    Facetten in einem Reflektor für Halogenlampen